zur Übersicht

Kaiser Lothar

Kaiser Lothar I.
(795-855 n. Chr.)

Grabstätte in der St. Salvator Basilika Prüm

Der Römische Kaiser Lothar I., Sohn Ludwigs des Frommen und Enkel Karls des Großen, hat sich am 23. September 855, nach Niederlegung seiner Herrschaft und der Aufteilung der Reiches unter seine drei Söhne, wie in einem Hafen himmlischer Ruhe zurückgezogen.
Als er nur sechs Tage später starb, wurde ihm in der Mitte des Chores der Goldenen Kirche von Prüm ein steinernes Hochgrab errichtet. Der Erzbischof von Mainz, Hrabanus Maurus, verfasste dafür die Grabinschrift.

Seit 1875 ruhen die Überreste Lothars in einem von Kaiser Wilhelm I. sowie der Pfarrei Prüm gestifteten Grabdenkmal aus Villmarer Marmor an der rechten Seitenwand des Chores in dieser Basilika, der früheren Klosterkirche St. Salvator.

Adresse

Gerberweg
54595 Prüm