zur Übersicht

Pockenkapelle

Als Dank für die überstandene Pockenseuche, ließ der Prümer Arzt Dr. König 1884 die Pockenkapelle erbauen. Sie wurde der schmerzhaften Muttergottes geweiht. Bei der Katastrophe von 1949 wurde sie zerstört und 1954 wieder aufgebaut. Im Inneren steht eine Pieta aus Sandstein auf einer Konsole.

Adresse

Kalvarienbergstraße
54595 Prüm