zurück

Route 17

Von Prüm über den Mehlenbach in die Schneifel.

Wanderstrecke: 23 km, Höhenlage 430 – 610 m

Wir starten bei der Tourist–Information Prüm gleich nach rechts entlang dem Parkplatz in den Fuhrweg. Oben angekommen wenden wir uns nach rechts in die Kalvarienbergstraße und biegen in die zweite Straße nach links -Achterweg– ab.

Am Stadtende wandern wir nach rechts in die Schlehdornstraße, vorbei am Gedenkkreuz "Sammete Bötzjen" und erreichen bergauf eine Wegekreuzung bei der Reithalle. Geradeaus und bergab kommen wir ins Mehlental und wenden uns nach rechts zur Landstraße 17. Links erkennen wir den kleinen Ort Niedermehlen.

Wir gehen einige Meter nach rechts und dann nach links Richtung Gondenbrett. Die Straße verlassen wir nach etwa 0,7 km nach rechts in den Wald und erreichen auf diesem Weg den nächsten Ort Gondenbrett. Durch die Mehlenerstraße, die Dorfstraße bis zur Gabelung, dann durch die Straße "In der Klamm" wandern wir in den Schneifelweg und weiter bergauf, immer der Markierung 17 im weißen Dreieck folgend, in die Schneifelwälder.

Einige Meter gleich laufend mit dem GWW 19, biegen wir hinter der Schutzhütte links ab und wandern nun in südlicher Richtung, entlang dem Skigebiet, zum Ortsteil Sellericher Höhe. An der Bushaltestelle gehen wir rechts einen kleinen Stichweg, überqueren die L17 in Richtung Sellerich (Alter Weg). An der Kreuzung L17/K110 ist der Wanderparkplatz 25, der zur Rast einlädt. Wir wandern von dort in Richtung Herscheid, etwa 300 m und biegen links ab und überqueren den Mönbach, dann rechts und folgen der Markierung.

Wir wandern hier links hoch durch Fichtenwald bis zur Landstraße, überqueren diese und laufen etwa 300 m bergab. Hier wenden wir uns nach rechts, durchwandern das Wacholdergebiet und sind nach steilem Abstieg im Mehlental. Über einen Knüppelsteg und Holzbrücke stoßen wir auf einen breiten Talweg, wandern wenige Meter nach rechts, dann nach links und bergauf bis zum Waldende. Nach links und auf asphaltiertem Weg erreichen wir unseren Ausgangspunkt in Prüm.

Als PDF mit Gebietskarte zum Download