zurück

Klosterkirche Niederprüm

1190 gründete der Abt Gerhard von Vianden für eine Verwandte im benachbarten Niederprüm ein Benediktinerkloster, welches bei der Säkularisation 1802 aufgelöst wurde. Die heutige Klosterkirche wurde 1668 erbaut, ebenso die weitläufige barocke Klosteranlage. Das lang gezogene, rechteckige Kirchenschiff hat sieben rippenlose Kreuzgewölbe auf eingezogenen Strebepfeilern. Hochaltar, Kanzel, Chorgestühl und die Äbtissinnenempore stammen noch aus dieser Zeit. Heute wird die Klosteranlage als Progymnasium durch die Vizentiner genutzt.

Klosterkirche Niederprüm
St. Vither-Str. 5
Telefon: +49 6551 980-281
54595 Niederprüm